Die Wand — Superkickers

Zusammenfassung

Superkickers stoppen Abwärtstrend furios!

Nachdem zwei Spiele in Folge nicht gewonnen werden konnten, hatten die Superkickers am 17.05. die nächste ganz schwierige Aufgabe vor der Brust. Die stark aufspielende Wand wartete.
Nachdem in der Vorwoche einige Absagen verkraftet werden mussten, konnten die Superkickers an diesem Tage nahezu aus dem Vollen schöpfen und man sah sich der Herausforderung gewachsen, aus diesem Spiel etwas Zählbares mitzunehmen.

Bei sommerlichen Temperaturen brauchte die Mannschaft einige Minuten, um sich in das Spiel reinzuspielen und die zwei zurückliegenden sieglosen Spiele abzuschütteln. Dann jedoch übernahm man mehr und mehr das Kommando auf dem Feld. Das, von den Taktiktüftlern Timo und Michi ausgeklügelte 2-2-2 System griff und man konnte den Gegner schon früh unter Druck setzen, ohne die Defensive zu vernachlässigen. Die Pässe fanden mehr und mehr die richtigen Abnehmer und man konnte sich somit immer wieder Torchancen erspielen. Momente bevor der Schiedsrichter zum Pausentee pfiff, konnte Ricardo das 1:0 erzielen. Er schob den Ball überlegt mit dem linken Innenrist in die rechte untere Torecke ein. Das war ein Tor zum psychologisch richtigen Zeitpunkt. Die Vorgabe des Trainerteams in der Pause war klar: Den Schwung des Treffers mit in die zweite Halbzeit nehmen und weiter Alarm im gegnerischen Strafraum machen. Ausgehend von einer stabilen Defensive konnte das Team der Superkickers auch weiter zielgerichtete Kombinationen mit gefährlichen Abschlüssen verbuchen. Unser Torjäger Marcel ‚Kalle‘ Kreidler konnte einen Spielzug davon im Tor unterbringen und stellte auf das weiter beruhigende 2:0.
Es folgten weitere Tore durch Michi und Marcel. Diese entstanden abermals über das herausragende Zusammenspiel an diesem Tag. In der Schlussphase drängte die Wand dann noch auf einen Treffer und hatte, bedingt durch einige Konzentrationsfehler, auch die Chancen dazu. Allerdings hielt die Defensive um Patrick und Yannick, sowie vor allem unsere Torhüterin Ramona, den Kasten an diesem Tage sauber und die Superkickers stellen damit weiterhin die beste Abwehr der starken Gruppe B. Ganz wichtig hierbei war, dass Ramona einen Elfmeter durch einen grandiosen Reflex parieren konnte. Bärenstark, Ramona!

Fazit: Ein ganz wichtiger Sieg, der die Superkickers zurück in die Erfolgsspur bringt und zuversichtlich in die nächsten Wochen blicken lässt. Die herausragende Mannschaftsleistung kann man auch daran erkennen, dass die fünf Treffer durch vier verschiedene Torschützen erzielt werden konnten. Starker Einsatz, starke Laufleistung und ein zielstrebiges Passspiel waren der Grundstein zu diesem Sieg.

Michi bilanzierte nach dem Spiel: „Wenn man sich die letzten zwei Wochen anschaut mit Unentschieden und Niederlage, war der Sieg jetzt ganz wichtig um die Mannschaft wiederaufzubauen. Es ist natürlich toll, wenn man der Mannschaft helfen kann durch Tore und Torvorlagen. Ich freue mich auf die nächsten Wochen.“

Wir bedanken uns bei der Mannschaft „Die Wand“ für das tolle, fair geführte Spiel und wünschen weiterhin eine gute und erfolgreiche UniLigaSaison.

©YK

Die Wand

Position Tore
 0

Superkickers

# Spieler Position Tore
Yannick KußmaulAbwehr0
Marcel KreidlerAngriff2
Patrick EppleAbwehr0
Kim RiestererMittelfeld0
Jonas KäshammerAngriff1
Franziska SchlegelMittelfeld0
Sebastian BraunMittelfeld0
Timo LekicMittelfeld0
Michael BartschMittelfeld1
RicoAngriff1
RamonaTorwart0
 Gesamt 5
Tore
0
5

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison Spieltag / Schiri
17. Mai 2017 18:00 Gruppe B Sommer 2017 4 / Gacpartasaray Indaschul